Ich bin ein Wochenendblogger

Seitdem ich meinen iMac habe, bin ich irgendwie zum Wochenendblogger geworden. In meiner Projektwohnung habe ich zwar ein Notebook stehen, mach es aber nur noch selten an, mit iPad (mini) und iPhone bin ich besser bedient. Allerdings schreibe ich da nur wenig.

 

Mit meinem Mac macht das Schreiben mehr Spaß, und selbst wenn ich meist LibreOffice zum Schreiben verwende bzw. den iBookAuthor für längere Sachen, ich programmiere und mein ganzes digitales Leben findet eigentlich jetzt nur noch am Mac statt. Ganz wie zuvor, in China. Der Mac ist für mich eigentlich eine Ideenmaschine. Derzeit habe ich so viele Dinge im Kopf, kann sie aber nicht realisieren, weil ich meist noch unterwegs bin. Aber das ändert sich ja bald.

 

Ich habe Linux und Windows verwendet, Windows mit Parallels 9 ist auch auf dem iMac mein Spielsystem und wenn mein beruflich genutztes Office 2008 (Mac) einmal nicht mehr funktioniert (auf Mac OS X 10.XX) dann werde ich da auch Office 2010 installieren. Und ich werde auch den SAPGUI 7.30 mal installieren.

 

Der neue Vollbildmodus hilft mir sehr viel dabei, mich auf die Schreibarbeit zu konzentrieren, manchmal diktiere ich auch. Das aber nach anfänglicher Euphorie weniger.