Auftreten 1

Ich spiele ja jetzt über ein halbes Jahr Orgel, und ich fühle mich eigentlich ganz sicher. Nun spiele ich für mich selbst. Der nächste Schritt ist ja, das ich für andere spiele. 


Ich zitiere jetzt mal aus dem Online-Keyboard-Kurs:

 

Aber die Krönung findest du in diesem Hobby dann, wenn du anderen Menschen vorspielst. Wenn du andere Menschen in deine Welt der Musik "entführst". Wenn du andere Menschen mit deiner Musik, mit deinem Musizieren glücklich machen kannst. Wenn du anderen Menschen deren Sorgen für eine kurze Zeit vergessen lässt. Wenn du anderen Menschen ein Strahlen mit deiner Musik ins Gesicht zauberst.

Wenn du erst einmal vor 5, 10, 200, 500 oder gar noch mehr Menschen musizierst und diese Menschen mit in deine Welt der Musik entführst, diese Menschen dann am Ende deines Songs sich von ihren Plätzen erheben und dir applaudieren ... dann fühlst du, wie mächtig die Musik, das Musizieren ist. Dieses Gefühl wirst du dein ganzes Leben lang nicht mehr vergessen (können), das du in dieser Situation erfährst. Ich schwöre dir, dieses Gefühl bügelt dich weg. Es wird seine Zeit benötigen, bis du dieses sensationelle und einzigartige Glücksgefühl verarbeitet hast. Es wird dir immer wieder und wieder lange Zeit Kraft geben. Und ich garantiere dir, es macht süchtig!

Ich kann dir nur raten ... nutze jede Möglichkeit, die sich dir bietet, um vor anderen Menschen zu spielen. Von Anfang an. Jeden Song, den du mit Gefühl spielst, kannst du vor anderen Menschen vortragen. Auch die einfachen Songs. Es gibt so viele Möglichkeiten. Geburtstage, Feiern jeglicher Art, Hochzeit in der Verwandschaft oder im Freundeskreis, Weihnachten etc. Ruf doch einfach mal bei einem Seniorenheim an und frage nach, ob du den Menschen, die dort leben vorspielen darfst. Du wirst diesen Tag garantiert niemals wieder vergessen und immer in sehr positiver, beeindruckender Erinnerung behalten. Und die Senioren ebenso nicht. Eine gute Sache. Es ist sicherlich nicht einfach, den Mut dazu aufzubringen. Darum machen es ja auch so wenige. Sehe es als deine Chance, dich von anderen Menschen zu unterscheiden. Sich von der Masse der Menschen positiv zu unterscheiden ist der sicherste Weg, Erfolg in seinem Leben zu haben.“

 

Und das möchte ich jetzt beginnen. In den nächsten Wochen möchte ich einen Weg dahin ausarbeiten und auch ein paar Spielregeln für mich und andere hier festlegen. 

 

Eine davon lautet: Ich spiele Orgel. Auch wenn die RS 600 sehr kompakt ist, ist es doch ein wenig schwierig, die zu transportieren. Ich benötige deswegen auch immer jemanden, der mir hier (Bergheim) hilft, die Orgel auseinander zu nehmen, sie in meinen Wagen einlädt, am Zielort wieder aufbaut und das gleiche auch wieder zurück. 


Ich weiß, Claudia Hirschfeld hat einen eigenen Anhänger für ihre Orgel, aber das ist ja auch eine Wersi Louvre, also einen Zacken größer als meine RS 600.