Acer Switch 5 - Ein Test

Ich mache hier ja eigentlich selten Tests, weil es hier ja in erster Linie um die Orgel gehen soll. Aber da ich es hier ja schon mal angekündigt habe, sollte ich auch mal ein paar Worte dazu sagen. 


Das Acer Switch 5 ist ein sogenanntes 2 in 1 System. Also ein Tablet mit abnehmbarer Tastatur, ähnlich wie das Surface Pro Tablet. Im Gegensatz zu dem Microsoft System bringt es bereits sowohl eine Tastatur mit Abdeckung als auch einen aktiven Stift mit. Auch der Preis ist mit 999,-- EUR für das Gerät angemessen, denn die Microsoft Lösung mit ähnlichen Merkmalen, dazu Stift und Tastatur kommt auf stolze 1500 EUR. 

Die Inneren Werte

Das Tablet bringt eine Intel I7 CPU mit 2,7 GHz an Taktung mit, an Speicher 8 GB, und eine 256 GB SSD. Daneben kann eine Micro SD Card zum Datenaustausch genutzt werden. Die Kameras (Front und Rückseite) sind vorhanden, aber man kann sie in erster Linie nur für Videokonferenzen nutzen. 

Der 12" Bildschirm bringt eine Auflösung von 2160x1440 Bildpunkten mit und ist als Touchscreen ausgeführt. An Schnittstellen bringt das Gerät bauartgerecht nicht viel mit: 1 USB3 Anschluss, 1 USBC Anschluss, einen MicroSD-Kartenslot und eine Buchse für das mitgelieferte Ladegerät. 

Daneben noch einen Einschalter, der gleichzeitig Fingerabdruckleser für Windows Hello ist, und eine Lautstärkewippe sowie eine Status-LED. 

Auf der Rückseite ist ein ausklappbarer Rahmen um das Tablet aufrecht hinzustellen. Der Rahmen kann stufenlos verstellt werden und so das Tablet zum Zeichnen in eine komfortable Position gebracht werden.

Mitgeliefertes Zubehör

Neben dem eigentlichen Tabletcomputer wird eine Tastatur mitgeliefert, die magnetisch an dem Computer angebracht wird und auch als Abdeckung des Bildschirms benutzt werden kann. Wie beim Surface wechselt das installierte Windows vom Notebook Modus in den Tablet Modus, wenn die Tastatur abgezogen wird. 

Die Tastatur selbst ist sehr gut verarbeitet und es lässt sich gut schreiben, wenn man das Schreiben mit Notebooktasten gewohnt ist. Und sie ist hintergrundbeleuchtet, was in dieser Geräteklasse nicht selbstverständlich ist. Dazu lässt sie sich in zwei Stufen am Tablet befestigen. Sowohl flach auf dem Tisch liegend als auch ein wenig angewinkelt. 

Der mitgelieferte Stift wurde von mir noch nicht intensiver getestet, da ich kein großer Zeichner bin. Er lässt sich aber durchaus als Mausersatz nutzen.

Das letzte mitgelieferte Teil ist ein einfaches Ladegerät, mit dem sich der Akku wieder aufladen lässt. 

Pros

  • Es wird vergleichsweise viel Zubehör mitgeliefert.
  • Tastatur ist gut zu bedienen
  • Absolut lautlos dank Wasserkühlung
  • Selbst Videoschnitt mit Effekten ist schnell

Contras

  • Die Akkukapazität ist nicht so gut wie beworben. Maximal 4 bin 5 Stunden bei moderater Nutzung (Office) sind drin.
  • Das Touchpad ist klein und es ist schwierig genau zu steuern.

Fazit

Ganz klar, man muss diese Geräteklasse mögen. Ich finde sie gut, vor allem weil ich Software wie Pres2Show einsetzen will, die mir die Noten auf der SEMPRA anzeigt und sogar von der SEMPRA gesteuert werden kann. 

Anderseits ist das Gerät klein, leicht und bietet ein vollausgereiftes Windows, mit dem man auch den SAP-GUI ausführen kann. Das werde ich zwar bald nicht mehr brauchen, aber dazu später mehr. 

Bis auf kleinere Dinge wie den Akku ist es schon erstaunlich was Acer für diesen Preis abliefert. 

Das Gerät ist natürlich auch auf Amazon hier erhältlich.