Artikel mit dem Tag "Filme"



Alltägliches · 18. September 2019
Okay, die Zweite Staffel der „Orville“ läuft jetzt schon eine ganze Weile auf Pro 7. Warnung: Im weiteren Text gibt es jede Menge Spoiler. Weiterklicken auf eigene Gefahr.
28. Februar 2018
Ich bin ja seit Kindheit an ein Trekkie. Und für diese besondere Spezies Mensch hat Pro 7 jetzt eine neue Serie im Angebot: "The Orville". Kreiert wurde die Serie von Seth McFarlane, der auch für "Family Guy" verantwortlich ist.
28. Februar 2015
Und wieder ist ein Held meiner Kindheit und Jugend gegangen: Leonard Nimoy den meisten in seiner Paraderolle als „Mr. Spock“ bekannt. Ich bin ja bekennender Trekkie, und daher liebte ich die Dialoge zwischen Spock und Dr. McCoy. Die neuen StarTrek-Filme, zu denen ich ja was geschrieben habe, vermochten bisher nicht, diese klugen, teilweise tiefenphilosophischen Gespräche nachzuempfinden. Mit Leonard Nimoy geht ein Mensch, der immer mit sich im reinen schien, ein vielseitiger Künstler, er...
30. Januar 2015
Nach langer Zeit habe ich es nun geschafft, immer wieder habe ich es vor mir hergeschoben und nun habe ich es getan: Ich habe mir Star Trek: Into Darkness angesehen. Richtig begeistert hat mich als Trekkie schon der 11. Film nicht. Alternative Zeitleiste ok, aber dem Film fehlte der Geist der alten Serie. Schon da wurde eher Wert auf „Action“ gelegt. Und meiner Meinung nach gab es gravierende Unzulänglichkeiten:
15. Oktober 2014
Mein Lieblingsradiosender vor Ort, Radio Erft, berichtet auf seiner Website, dass sich das Studio Legendary Entertainment der Myst-Serie angenommen hat. Ich finde das sehr gut, den gerade die Myst-Spiele bringen eine weit gefasste Welt mit sich, die sicherlich noch einige interessante Geschichten zu bieten hat.
23. August 2011
3 Jahre nach Evelyn Hamann hat es nun Loriot erwischt, einen ganz Großen der deutschen Nachkriegsgeschichte. Sein Humor traf immer ins Schwarze, er konnte die Nebensächlichkeiten deutscher Kleinbürger treffend persiflieren ohne dabei unter die Gürtellinie zu fassen. Selbst schwierigen Themen nahm Loriot so an, dass die Persiflierten noch nicht einmal böse sein konnten. Ob das deutsche Weihnachten, Liebe im Büro, Rendezvous im Restaurant, aber auch Politik und Wirtschaft, nichts war vor...