Meinung

Meinung · 22. Februar 2020
Und den ganzen woken Schneeflöcklein. (zu Hanau)
Meinung · 06. Februar 2020
Ich höre gern alte Musik. Ja, ich gebe es zu und oute mich jetzt. Wenn ich Auto fahre höre ich immer öfter WDR4. Früher schon, als ich noch nachts an kleinen C=64-Programmen herumbastelte habe ich die Sendung „Musik zum Träumen“ gehört. Die kam jeden Tag von 21 bis 22 Uhr (Außer Sonntags und bei Sondersendungen). Easy Listening at its best.
Meinung · 17. Januar 2020
Die deutsche Sprache ist vielschichtig, und erlaubt die großartigsten Wortschöpfungen und Nuancen.
Meinung · 31. Dezember 2019
Nun neigt sich das Jahr 2019 zu Ende, und ich bin geneigt dazu zu sagen: Endlich. Auch wenn es nicht so viel persönliche Sachen waren, die sich bei mir geändert haben, habe ich doch einiges erreicht.
Meinung · 18. Dezember 2019
So oder ähnlich titelten die Gazetten des Landes über den Auftritt einer selbsternannten Feministin bei „Hart aber Fair“.
Meinung · 18. Dezember 2019
Es gibt schlimme Sachen in Deutschland. Sehr schlimme. Nein, ich meine nicht den Antisemitismus, Rassismus, die alltägliche Xenophobie aus dem Osten. Ich meine auch nicht den Klimawandel. Nein, nach Meinung von „Emma“ ist das schlimmste, böseste und gefährlichste Problem der Sexismus. Und der größte und schlimmste Sexist ist (Trommelwirbel, Tusch) der Rapper Kollegah. Ihm wurde ja unlängst von eben jener Zeitschrift der Preis „Sexist Man alive“ verliehen.
Meinung · 17. Dezember 2019
In seinem aktuellen Video jammert der Walulis darüber, das die Kinos aussterben. Das tun sie in der Tat.
Meinung · 01. Dezember 2019
Ich bin ja eher Atheist. Und als solcher glaube ich eher an die Existenz von Außerirdischen als an unsichtbare, angeblich allmächtige und allwissende Wesen.
Meinung · 24. November 2019
Und die 70er auch. Ganz ehrlich.
Meinung · 10. November 2019
Vor einiger Zeit machte ein Roman die Runde, in einer düsteren Zukunft durften Frauen am Tag nur 2000 Worte sagen. Oder waren es weniger, ich erinnere mich nicht mehr.

Mehr anzeigen