2010

Zurück aus China

Ich war dieses Jahr, wie so häufig, wieder in meiner zweiten Heimat, China.

 

Natürlich habe ich auch wieder ein paar Bilder mitgebracht. Die finden Sie hier.

Morgen ist es soweit

Morgen erscheint die Maverick Meerkat, also Ubuntu 10.10.

 

Da vermutlich mit Problemen zu rechnen ist, sollte zuerst ein umfassendes Update gefahren werden. Entweder über die Aktualisierungsverwaltung, oder über die Kommandozeile.

 

Setzt man Ubuntu 10.04 ein, wird einem das Update vermutlich nicht angezeigt, da 10.04 eine so genannte LTS Version ist, also der Fokus auf Stabilität liegt. Wie jede erste Version nach der LTS ist 10.10 auch eine Version in der viel neues ausprobiert wird. So wird zum Beispiel statt der Bildverwaltung F-Spot die neue Bildverwaltung Shotwell angeboten. Um das Update auf einer 10.04-Version zu fahren, kann man unter den Einstellungen der Aktualisierungsverwaltung die Überprüfung auf "Übliche Freigaben" einstellen.

 

Wer viele Externe Repositories eingebunden hat (auch die PPA) sollte diese entfernen, bevor er updated. Danach kann man die PPAs wieder einbinden, es sei denn, die Software hat nun den Weg in die offiziellen Repos gefunden.

 

 

mehr lesen

Ubuntu 10.04 -- Fortsetzung

Hier schrieb ich, das eine Fortsetzung kommen sollte, und nun kommt sie.

mehr lesen

Das geht doch runter, wie Öl

Auszug aus einer E-Mail, die ich heute bekommen habe:

mehr lesen

Ubuntu 10.04

Seit 2004 gibt es jetzt Ubuntu. Zielsetzung dieser Distribution ist es, eine Linuxdistribution "menschlich" zu gestalten.

 

Mit 10.04 - Lucid Lynx hat sich das Aussehen der Distribution gewandelt, sie ist dem Mac ähnlicher geworden. Mit der Version 10.10 soll dies durch Verlagerung der Menüzeile in den oberen Teil noch weiter ausgebaut werden.

 

Die Installation ist denkbar einfach und selbst für den Laien sehr gut durchführbar. Die meiste Standard-Hardware wird erkannt und automatisch eingebunden.

 

Nach der Installation ergeben sich aber einige (kleinere) Probleme, die aber vermutlich bei mir mit der meiner ehemaligen Home-Partition zusammenhängen.

 

Der GIMP-Ersatz a ka F-Spot stürzt gerne ab, besonders beim Export von Dateien in Verzeichnisse. Auch Anjunta ist noch alles andere als "Rock-Safe", vor allem bei der Anlage neuer Projekte. Der Messenger Empathy kann keine Dateien versenden bei MSN und Video und Audio kann er erst recht nicht (was laut dem Changelog an Microsoft liegt). QQ (ja, gibt es jetzt auch unter Linux) ist auch fast unbrauchbar, da liegt es aber nicht an Ubuntu.

 

Als Mac-User gefällt mir natürlich das neue Standard-Thema von Ubuntu mit den Knöpfen links. Ellabätsch!

 

Ansonsten funktioniert einiges teilweise sogar besser als mit Mandriva, zum Beispiel kann ich jetzt sogar chinesische Zeichen eingeben.

 

你好! Geht!

 

Fortsetzung folgt...

Montags Morgens

Morgens bin ich ja nur sehr selten ansprechbar. Seitdem ich aber das Projekt hier in Hannover habe, reise ich jedes zweite Wochenende zwischen Solingen und Hannover hin und her.

 

Das heisst am Montag um 4:30 aufstehen. An essen ist meist noch nicht zu denken, um diese Uhrzeit und auch sonst möchte ich gerne allein sein. Soziale Interaktion ist mit mir nämlich erst ab Acht zu haben, vorher bin ich eher einsilbig.

 

Vor allem, wenn ich dann um diese Uhrzeit am Bahnhof stehe und da wieder die ganzen Leute sehe, die ich einmal alle zwei Wochen sehe, und die schon um diese Uhrzeit nur mit reden, reden und nochmals reden beschäftigt sind, möchte ich am liebsten ein Einzelabteil haben.

Mal was schönes zum Wochenende

Da ich ja, wie hier im Blog und auf meiner Webseite schon ein wenig angeklungen ist, sinophil bin, ich mag halt China, habe ich heute mal wieder ein besonderes Schmankerl. Nicht nur für diejenigen, die genauso wie ich chinabegeistert sind, sondern auch für Klassikliebhaber und Musikliebhaber im Allgemeinen. Wer "Klassik trifft Moderne" mag, kennt sicherlich die Band "Rondo Veneziano".

mehr lesen

Freies Magazin für freie Software

Computerzeitschriften gibt es viele, auch im Bereich Open Source und Linux. Aber wie bei Open Source finden sich auch immer Enthusiasten, die ein eigenes Magazin auf die Beine stellen. Das Freie Magazin ist eine seit 2006 erscheinende regelmäßige Publikation, die sowohl den Einsteiger als auch fortgeschrittene Benutzer anspricht.

mehr lesen

Qt ist wieder da!

Nach längerer Abstinenz kommt auf der Webseite wieder das Thema Qt vor. Qt ist eine C++ Bibliothek, die - in einem ähnlichen Umfang wie Cocoa - das Spektrum von einfachen Konsolenanwendungen bis hin zu aufwändigen GUI-Applikationen fast alles abdeckt, was das Herz begehrt. Der Vorteil von Qt ist, das es im Gegensatz zu Cocoa, auf einer Menge unterschiedlicher Plattformen läuft, angefangen beim Mac über Microsofts Systeme bis hin zu verschiedenen Linux- und UNIX-Plattformen. Inzwischen sind auch mobile Plattformen, wie Symbian und Nokias Maemo dabei.

mehr lesen